Nicoletta Mariolini: "Die Bundesverwaltung hält den staatsstiftenden Zusammenhalt lebendig, indem sie in das sprachliche Kapital ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert und alle regionalen und lokalen Sprachgemeinschaften würdigt."

Porträt der Delegierten des Bundes für Mehrsprachigkeit

Die Schweiz und die Schweizer bilden eine Willensnation, also eine Nation, die sich auf unseren gemeinsamen Willen stützt. In dieser Einheit in der Vielfalt und dem Willen, unsere Unterschiede zu überwinden und ein gutes Zusammenleben zu erreichen, liegt unsere Stärke. Grosse Bedeutung kommt dem wirtschaftlichen Wert der Mehrsprachigkeit sowie der Leadership bei der Umsetzung der öffentlichen Politik zu.

Die Bundesverwaltung ist ein Mikrokosmos der Schweiz. Sie muss sicherstellen, dass unsere Sprachgemeinschaften ausgewogen vertreten sind, und eine ausgeglichene Verwendung unserer Amtssprachen fördern.

Schweizer Landeskarte mit den vier Sprachregionen

Mehrsprachigkeit in der Schweiz

Damit eine Massnahme wirksam und zielführend ist, müssen alle an der Förderung der Mehrsprachigkeit beteiligten Akteure geeignete und
aufeinander abgestimmte Massnahmen treffen.

DC-Kamerun-1

Kamerunische Delegation zu Besuch in der Schweiz für Austausch über Plurilinguismus

Die nationale Kommission zur Förderung von Bilinguismus und Multikulturalität in Kamerun befindet sich vom 11. bis 15. Juni 2018 auf einer Studienreise in der Schweiz für einen Austausch über Fragen rund um die Mehrsprachigkeit und die Multikulturalität.

xx15789_P_03_ph02_Bon_jpg_pagespeed_ic_f7KTZWadmB

Arbeitsbesuch der Delegierten des Bundes für Mehrsprachigkeit in Kamerun

21.-26. Januar 2018 – Bilateraler Austausch zur Förderung der Rechte der einzelnen Sprachgemeinschaften und des nationalen Dialogs.

 

Nicoletta Mariolini und Yves Cruchten

Ein Austausch über die Mehrsprachigkeit

Die Delegierte des Bundes für Mehrsprachigkeit wurde im Rahmen ihres Besuchs in Luxemburg vom Präsidenten der parlamentarischen Kommission der öffentlichen Verwaltung, Yves Cruchten, in der Abgeordnetenkammer willkommen geheissen. Ziel des Besuchs war der Austausch von
Best Practices um eine «aktive, effektive und wirksame Mehrsprachigkeit zu garantieren». – 19.10.2017

Logo der Delegierten des Bundes für Mehrsprachigkeit

Kooperationsnetze

Die Delegierte des Bundes für Mehrsprachigkeit stützt sich in- und ausserhalb der Bundesverwaltung auf ein Netzwerk nationaler und internationaler Partner.

Medienmitteilungen

Alle

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Wenn sie Java Script nicht aktivieren möchten, können sie über den unten stehenden Link die Medienmitteilungen lesen. 

Zur externen NSB Seite

https://www.plurilingua.admin.ch/content/plurilingua/de/home.html