Nicoletta Mariolini

Porträtfoto
Nicoletta Mariolini

Nicoletta Mariolini lebt und arbeitet sowohl in Bern wie in Lugano. Sie wurde vom Bundesrat zur Delegierten des Bundes für Mehrsprachigkeit ernannt und bekleidet diesen Posten seit dem 1. August 2013.

Ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Lausanne schloss Nicoletta Mariolini mit dem Lizenziat ab. Sie ist auf die Gesundheitsökonomie (Lausanne und New York), Entwicklungsländer (Senegal) und die Erwachsenenbildung (Lausanne) spezialisiert. Zudem hat Nicoletta Mariolini einen Master in Sozialmediation der Università Cattolica in Mailand.

Sie hat für die Universität Lausanne sowie für Sucht Schweiz gearbeitet und war danach als Wirtschaftsverantwortliche beim Verband der medizinisch-sozialen Dienste des Kantons Waadt tätig. Von 1998 bis 2004 wurde sie von der Tessiner Kantonsverwaltung mit der Umsetzung der kantonalen Spitex-Politik betraut.

2004 wurde Nicoletta Mariolini in den Stadtrat von Lugano gewählt, wo sie für das Schulwesen und die Abteilung für soziale Integration und Information der Stadt zuständig war. Von 2007 bis 2013 war sie Abgeordnete des Tessiner Kantonsparlaments und unter anderem Mitglied des Geschäftsprüfungs- und des Finanzausschusses.

Letzte Änderung 03.05.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Nicoletta Mariolini
Bundesgasse 3
3003 Bern
+41 58 462 64 35
plurilingua@gs-efd.admin.ch

https://www.plurilingua.admin.ch/content/plurilingua/de/home/delegierte/nicoletta-mariolini.html