Kamerunische Delegation zu Besuch in der Schweiz für Austausch über Plurilinguismus

Bern, 11.06.2018 – Die nationale Kommission zur Förderung von Bilinguismus und Multikulturalität in Kamerun befindet sich vom 11. bis 15. Juni 2018 auf einer Studienreise in der Schweiz für einen Austausch über Fragen rund um die Mehrsprachigkeit und die Multikulturalität.

Die Zusammenarbeit Schweiz-Kamerun beruht auf einem Pilotprojekt, das im Rahmen einer interdepartementalen Kooperation zwischen der Delegierten des Bundes für Mehrsprachigkeit, der Schweizer Botschaft in Kamerun und dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) realisiert wird. Auf bilateraler Ebene bezweckt dieses Mandat die Förderung der Rechte der französisch- und der englischsprachigen Volksgruppen in Kamerun sowie ihres sozialen Zusammenhalts, die Entwicklung einer staatlichen Minderheitenpolitik sowie die Unterstützung des nationalen Dialogs zu diesen Fragen. Der Besuch erfolgt im Anschluss an den Arbeitsbesuch von Nicoletta Mariolini, Delegierte des Bundes für Mehrsprachigkeit, in Kamerun im Januar 2018.

Das Programm der kamerunischen Delegation sieht zwei Höflichkeitsbesuche vor: bei Bundesrat Ueli Maurer, dem Vize-Präsidenten des Bundesrates und Vorsteher des EFD, und bei Bundesrat Ignazio Cassis, dem Vorsteher des EDA. Im Rahmen dieser Gespräche können Fragen wie die Situation in den englischsprachigen Regionen Kameruns - einer der Gründe, der die Kommission in die Schweiz führt - erörtert werden.

Die Kommission besucht Bern, aber auch die italienischsprachige Schweiz, um sich auf Wunsch der kamerunischen Behörden vertieft mit einzelnen Aspekten der Governance von Sprachminderheiten in der Schweiz auseinanderzusetzen. Die übrigen Stationen des Programms werden der Kommission erlauben, Schweizer Parlamentarierinnen und Parlamentarier sowie Vertreterinnen und Vertreter des Bundesstrafgerichts, der Kantone Bern und Tessin, der kommunalen Exekutive von Bellinzona, der Hochschulen und der Forschung (Universitäten von Freiburg und Genf) sowie der nationalen Medien zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen.

Für Rückfragen:

Kommunikation EFD
Tel. +41 58 462 60 33, info@gs-efd.admin.ch
 
Information EDA
Tel. +41 58 462 31 53, info@eda.admin.ch

Letzte Änderung 11.06.2018

Zum Seitenanfang

https://www.plurilingua.admin.ch/content/plurilingua/de/home/debatten-aktualitaet/aktualitaet/kamerunische-delegation-in-ch.html